„Zu Hause Mokupoku“

Am 23.11.2013 hat „Zu Hause Mokupoku oder die wahrste Lügengeschichte der Welt“ um 18 Uhr Premiere am Stadttheater Fürth. Ein Produktion des Fränkischen Theaters Schloss Maßbach. Ein Kinderstück aus der Feder von Sophie Linnenbaum und Thomas Klischke.
Die Geschichte des kleinen Gustav und seiner „ganz normalen Familie“ und dem besten Familienfest der Welt: Mokupoku!

Vorstellung bis zum 20.12.2013 an vielen Tagen und zu verschiedenen Uhrzeiten. Termine!

© Copyright: Christoph Thein
© Copyright: Christoph Thein

Besetzung:

Gustav Glock-Schlag: Nilz Bessel
Grete Glock-Schlag: Silvia Steger
Margie Glock-Schlag: Johanna Seitz
Michael Schlag: Georg Schmiechen
Dora Glock, Franziska Freifrau von Frei, Kriminalhauptkommissarin Odette Mantzke: Diana Klose
John, äh, Jack Jones, Sekretär Konrad Knupke, Kriminalassistentenanwärter im Vorbereitungsdienst Rüdiger Maus: Philipp Locher

Regie: Thomas Klischke
Licht & Ton: Raphael-Aaron Moss
Bühne: Robert Pflanz
Musik: Jürgen Heimüller
Kostüm: Jutta Reinhardt

Video hier!

„Der Räuber Hotzenplotz“

Ab Mittwoch den 03.07.2013 wird auf der Freilichtbühne des Fränkischen Theaters Schloss MaßbachDer Räuber Hotzenplotz“ zu sehen sein. Das Stück nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler läuft bis 30.07.2013 Montags bis Freitags um 9Uhr und um 10:45Uhr und an zwei Samstagen um 15Uhr und am 28.07. und 29.07. um 15Uhr.
Das Stück dauert ca. 1 Stunde, in der Nilz Bessel den Kasper spielt und ordentlich ins Schwitzen kommt.

Weitere Rollen(kaum weniger schweißtreibend):

Der Räuber Hotzenplotz: Marc Marchand
Der Seppel: Philipp Locher
Der Wachtmeister Dimpfelmoser,
Petrosilius Zwackelmann: Georg Schmiechen
Die Fee Amaryllis/ Die Unke,
Die Großmutter: Silvia Steger

Regie: Susanne Pfeiffer
Licht und Ton: Bastian von Truchseß
Kostüme: Christina Halbfas
Bühne und Ausstattung: Anita Rask Nielsen

„Dinner für Spinner“ am Fränkischen Theater Schloss Maßbach

»Sind wir nicht alle ein bisschen Spinner?« sagt Sandra Lava, Regisseurin von „Dinner für Spinner“ am Fränkischen Theater Schloss Maßbach. Nilz Bessel spielt noch bis zum 16.06.2013 auf der Freilichtbühne, in der Komödie von Francis Veber, den Steuerprüfer Lucien Cheval.
Eine wunderbare Komödie, die sich zu einer packenden Farce über die großen und kleinen menschlichen Schwächen entwickelt, dass schnell keiner mehr weiß, wer der wirkliche Narr ist.

Regie: Sandra Lava
Bühne: Mai Gogishvili
Kostüme: Daniela Zepper
Licht & Ton: Raphael-Aaron Moss

Juste Leblanc: Eike Domroes
Marlène Arsilon: Iris Faber
Christine Brochant: Katharina Försch
Pierre Brochant: Marc Marchand
Francois Pignon: Carsten Stier
Lucien Cheval: Nilz Bessel

Bilder hier!
Presse hier!

„Das Weihnachtselexier“ Uraufführung

Am 17.11.2012 hat „Das Weihnachtselixier“ von Anne Maar und Christian Schidlowsky am Stadttheater Fürth seine Uraufführung.
Die Koproduktion vom Fränkischen Theater Schloss Maßbach und dem Stadttheater Fürth unter der Regie von Christian Schidlowsky ist eine schräge Komödie um ein explosives Fest für die ganze Familie ab 7 Jahren.
Gespielt wird bis zum 21.12. neben Fürth unter anderem auch in Neuburg an der Donau, Aschaffenburg und Bad Kissingen.
Weihnachtselexierplakat
Regie: Christian Schidlowsky
Bühne: Anita Rask Nielsen
Kostüme: Jutta Reinhard
Licht & Ton: Raphael-Aaron Moss & Bastian von Truchseß
Musik: Jürgen Heimüller
mit:
Iris Faber als Emma
Remo Hofer als ihr Vater, der Professor
Simone Ott
als ihre Mutter Leni
und Nilz Bessel als Maximilian